VENEERS – selbstbewusst Zähne zeigen

Nicht jeder ist mit einem Lächeln wie aus Hollywood gesegnet. Unregelmäßige Zahnlängen, Verfärbungen oder Zahnlücken stören das Bild der eigenen Zähne oft. Mit Veneers können Sie sich in vielen Fällen den Traum einer geraden, regelmäßigen Zahnreihe erfüllen.

Was sind Veneers?

Der Name bedeutet so viel wie „Furnier“ oder „Fassade“ – und diese Beschreibung trifft es schon ziemlich genau. Denn die Veneers werden als eine neue Fassade auf Ihre eigenen Zähne aufgesetzt. Dünne Verblendschalen aus Keramik werden auf der Vorderseite der Zähne aufgebracht, damit ein ebenmäßiges Bild entsteht. Die künstlichen Fronten werden fix mit den Zähnen verklebt, so dass sie zuverlässig und dauerhaft am Zahn bleiben.

Um die Veneers anzubringen, müssen die darunterliegenden Zähne meistens etwas beschliffen werden. Dabei wird aber wesentlich weniger Zahnsubstanz abgetragen als bei einer klassischen Überkronung von Zähnen, oft nur im Bereich von unter einem Millimeter insgesamt.

Wann sollten Sie sich für Veneers entscheiden?

  • Bei Verfärbungen: Für gelbliche Zähne, die durch ein Bleaching nicht aufzuhellen sind, sind Veneers eine besonders gute Lösung. Die Keramikschalen werden genau in dem von Ihnen gewünschten Farbton hergestellt. Wir beraten Sie gerne, um ein ästhetisches und natürliches Ergebnis zu erzielen.
  • Bei Zahnlücken: Die Meinungen gehen auseinander, ob Zahnlücken zwischen den Schneidezähnen süß oder unschön sind. Wenn Sie sich von Ihrer Lücke gestört fühlen, können Sie mit Veneers eine geschlossene gleichmäßige Zahnreihe erreichen.
  • Bei Zahnfehlstellungen: Leicht ein oder ausgedrehte Schneidezähne stellen kein gesundheitliches Risiko dar, stören aber oft die Ästhetik Ihres Lächelns. Auch hier können Veneers helfen.
  • Bei Zahnschäden nach Unfällen: Bei Stürzen oder Unfällen kann es passieren, dass Zähne angestoßen werden und schlimmstenfalls abbrechen. Mit diesen „dünnen Verblendschalen aus Keramik“ für einen oder mehrere Zähne kann das Erscheinungsbild Ihrer Zähne wieder vereinheitlicht werden.
  • Bei zurückgehendem Zahnschmelz: Die Zeichen der Zeit sind manchmal doch aufhaltbar. Mit Veneers können Sie zurückgehenden Zahnschmelz und damit schrumpfende Zähne überdecken und so ein optisch verjüngtes Lächeln erreichen.

Wie läuft die Behandlung ab?

Alles beginnt mit einem kostenlosen Beratungstermin in unserer Zahnarztpraxis in Innsbruck, bei dem wir den Ist-Zustand Ihrer Zähne untersuchen und Ihre Möglichkeiten abklären. Ist die Entscheidung gefallen, werden Ihre Zähne professionell gereinigt und digital vermessen. Nicht nur die Größe und Stellung Ihrer Zähne spielt für die Herstellung der Veneers eine Rolle, auch die Gleitbewegung des Kiefers und die Krafteinwirkung beim Beißen sind hier wichtig. Eine Visualisierung des späteren Ergebnisses zeigt Ihnen Ihren zukünftigen Frontzahnbereich.

Im Anschluss, bei einem darauffolgenden Termin, müssen Ihre Zähne auf die Behandlung vorbereitet werden, in dem Sie beschliffen werden. Dabei wird nur das Allernötigste an Zahnsubstanz abgetragen, um die Verblendschalen aufzubringen. Danach folgt eine Abdrucknahme mit unserem 3D Scanner, bei dem Sie keine unangenehmen Abdrücke mit Abformmassen über sich ergehen lassen müssen.

Nun werden Ihre Veneers hergestellt. In der Zwischenzeit tragen Sie eine provisorische Zahnschiene aus Kunststoff, damit die angeschliffenen Zähne nicht frei liegen.
Sind die Veneers fertig hergestellt und entsprechen Ihren Vorstellungen, können Sie eingeklebt werden. Nach einer kurzen Einwirkzeit können Sie die Veneers voll belasten und bereits herzhaft zubeißen.

In einigen Fällen sind Veneers auch mittels CAD-CAM-Technik an einem Tag herstellbar. Dabei erfolgen alle Arbeitsschritte (Beschliff, Herstellung und Einsetzen) am selben Tag.

Gibt es Einschränkungen?

Viele Patienten müssen sich an die neuen Verblendschalen erst gewöhnen, weshalb sie vielleicht einige Tage Veränderungen beim Sprechen oder Kauen bemerken. Dieses fremdartige Gefühl legt sich aber bald wieder. Grundsätzlich ist mit Veneers alles möglich, was auch mit natürlichen Zähnen möglich ist. Sie können alles Essen wonach Ihr Herz sich sehnt, von Nüssen über knackiges Obst bis hin zu knusprigen Brötchen.

Wie hoch sind die Kosten für Veneers?

Die Preise für Veneers in unserer Praxis sind abhängig von vielen Faktoren. Sollen nur einzelne Zähne versorgt werden oder soll es der ganze Frontzahnbereich sein? Auch gibt es verschiedene Keramik-Arten und Techniken, die in unterschiedlichen Kosten resultieren. Was jedenfalls immer kostenlos ist, ist Ihr erster Beratungstermin, bei dem wir uns Zeit nehmen alle Optionen durchzugehen und Ihre Fragen ausführlich zu beantworten. Vereinbaren Sie gleich einen Termin dafür.

Kann man Veneers rückgängig machen lassen?

Nein, Durch das Anschleifen der darunterliegenden Zähne sind Veneers eine dauerhafte Lösung. Sind Veneers beschädigt, müssen sie also ersetzt werden. Die keramischen Verblendschalen haben aber eine lange Lebensdauer. Bei richtiger Pflege sind 15 Jahre und länger keine Seltenheit. Am besten vereinbaren Sie regelmäßige Termine zur Mundhygiene in unserer Praxis, so erkennen wir frühzeitig etwaige auftretende Probleme.

Gibt es Gründe, die dagegen sprechen?

Wie bei allen ästhetischen Behandlungen muss abgewogen werden, ob eine Behandlung mit Veneers für Sie im Einzelfall das Richtige ist. Es gibt durchaus Gründe, die eine Behandlung mit den Verblendschienen ausschließen: Wenn Sie etwa regelmäßig Kampf- oder Ballsportarten betreiben, bei denen das Risiko von Verletzungen im Gesicht groß ist, raten wir von Veneers ab. Auch wenn Sie zum Zähneknirschen oder Nägelkauen neigen, ist die regelmäßige Belastung für die keramischen Verblendschienen zu groß. Gerne informieren wir Sie auch über andere Möglichkeiten, die Ihnen offenstehen. Hier gelangen Sie direkt zu unserem Online-Buchungstool.

veneers