KRONEN / BRÜCKEN


Wird in der Zahnmedizin von einer Krone gesprochen, kann damit sowohl der im Mund sichtbare Anteil des Zahns gemeint sein, als auch die künstlich hergestellte “Zahnkappe”, die einem vorbehandelten Zahn aufgesetzt wird. Mithilfe von Kronen lassen sich selbst stark geschädigte Zähne im Rahmen bestimmter Grenzen wiederherstellen.

 Bei künstlichen Zahnkronen kommen verschiedene Materialien zum Tragen, die wiederum individuell mit dem Patienten abgesprochen werden müssen, da sie verschiedene Einsatzbereiche haben. Die in unserer Ordination gebräuchlichen Materialien (Metallkeramik, Gold und Vollkeramik) unterliegen verschiedenen Indikationen, und können gemeinsam mit dem Patienten ausgewählt werden.

 Bei der Versorgung mit einer Krone wird der Zahn zunächst unter Lokal-, oder Leitungsanästhesie betäubt und anschließend vom Zahnarzt beschliffen. Es folgt ein Abdruck und die Erstellung einer provisorischen Versorgung für den beschliffenen Zahn. Der Zahntechniker erstellt dann anhand des Abdrucks und weiterer Informationen eine individuell angepasste Zahnkrone.

Bei sehr stark beschädigten Zähnen besteht die Möglichkeit den Halt der Krone durch einen in der Zahnwurzel verankerten Stift zu erhöhen (“Stiftkrone”).  Dafür muss der Zahn jedoch wurzelbehandelt sein oder werden.

Die Versorgung von Implantaten mit Kronen geschieht auf eine analoge Art und Weise. Dabei werden die Bauteile einer Stiftkrone mithilfe analoger Hilfsmittel im Labor hergestellt. Das Implantat repräsentiert die Zahnwurzel, das sogenannte Abutment entspricht dem beschliffenen Restanteil der natürlichen Zahnkrone. Schlussendlich wird die vom Zahntechniker hergestellte Zahnkrone aufgebracht.

Eine Brücke kommt zum Einsatz, wenn eine Lücke geschlossen werden soll. Dazu ist es notwendig jeweils mindestens einen Zahn vor und hinter der Lücke mit einer Krone zu versorgen. Der fehlende Zahn (oder die fehlenden Zähne) können dann an die benachbarten Zahnkronen angehängt werden. Auch Brücken haben bestimmte Einsatzbereiche und können nicht in jeder Situation angewendet werden. So ist in manchen Fällen der Einsatz einer Implantatkrone oder eines abnehmbaren Zahnersatzes (Zahnprothese) die bessere Lösung.

Implantate

© 2018 Zahnarzt Dr. Peter Santoro | Leopoldstraße 50 | A-6020 Innsbruck | Telefon: +43 (0) 512 586655 |